Alles wird gut

Der gesamte Verdauungstrakt wird sich wieder normalisieren, die Darmflora wird sich auf natürliche und lebensnotwendige Bakterien umstellen. Bei dieser Umstellung kann es kurzzeitig zu etwas dünnerem bis dünnflüssigem Kot kommen (starken, lang anhaltenden Durchfall vom Tierarzt kontrollieren lassen, es handelt sich dann um eine Erkrankung, die mit der Umstellung nichts zu tun hat!) Wurde der Hund langjährig mit Fertigfutter ernährt, kann es möglich sein, dass die Bauchspeicheldrüse  nicht mehr richtig funktioniert, weil der Schlüsselreiz “rohes Fleisch“ auf dem Ernährungsplan gefehlt hat. Man sollte in diesem Falle Verdauungsenzyme als Nahrungsergänzung hinzugeben. Dies kann aber meist nach einiger Zeit wieder abgestellt werden.
Durch Probiotika (reichlich vorhanden in grünem Pansen und Blättermagen) werden Magen-Darm-Trakt Erkrankungen verhindert und durch eine gesunde Darmflora wird das Immunsystem gestärkt. Der Hund wird auch weniger trinken, weil Fleisch und Gemüse größtenteils  aus Wasser bestehen. Trockenfutter entzieht dem Körper viel Wasser, aus
 diesem Grund hat der Hund mehr getrunken, was er auch musste! 

Der Stuhlgang wird sich wieder normalisieren, weil er es besser verwerten kann. Fertigfutter, vor allem Trockenfutter, enthält sehr viel  minderwertiges, schlecht zu verwertendes Getreide. Dies führt zur Ausscheidung von unverdauten Stoffen. Und das ist beachtlich viel! Eine rohe, artgerechte Fütterung verwertet der Hund hervorragend und dadurch reduziert sich auch der Kot. Zusätzlich ist die Gefahr einer Magendrehung um ein Wesentliches reduziert, da durch die gute Verwertung  der rohen, artgerechten Fütterung weniger gefüttert werden muss! Bitte aber lassen Sie Ihren Hund nach der Fütterung dennoch für mindestens eine halbe Stunde ruhen.

Zahnstein ist keine Gefahr mehr, die Sehnen und Bänder werden stark, genauso verbessert sich die gesamte Muskulatur und die Schleimhäute zeigen sich in einer gesunden Farbe.

Ihr Hund wird „guter Dinge“ sein, mit gesundem glänzendem Fell und klaren Augen. Er wird Ihnen ein gutes Gefühl geben, die richtige Entscheidung mit der Umstellung der Fütterung getroffen zu haben.